Wie ich zum Kontakt mit der Musik kam?

Mein Vater war früher Gitarrist in einer Band und hat auch zuhause immer mal
auf der Gitarre gespielt - das war mein erster Kontakt mit der Musik. Ich fing an mich mit der Musik
auseinanderzusetzen und schrieb meine ersten Texte schon im Alter von 10 Jahren. 2002 hab ich einen Rap-Künstler gehört: "Eminem" mit dem Song "Without me". Ich wusste nicht, um was es bei dem Song ging, dennoch war ich so fasziniert von seinem Talent. Wie er seine Texte auf den Beat brachte - wie ein rhythmischer Kreis der sich nie schließ. Ich ging in einen Laden, suchte nach diesem Künstler und stieß auf den 2ten Song von Eminem: "Lose Yourself". Ich hörte die Songs rauf und runter, bis mir der Rhythmus und der Gesang nicht mehr aus dem Kopf gingen. Es zog mich förmlich in einen Bann, der bis heute anhält.

Ich schrieb weiter meine Texte und fing an acapella zu rappen. Im Jahre 2007 lernte ich eine junge Frau kennen, führte mit ihr eine Beziehung und wollte ihr zeigen, dass sie für mich etwas Besonderes war. Daraufhin coverte ich den Song "Sollten alle untergehen" von Chakuza, welcher auch im Jahre 2007 erschienen ist.
Dafür kaufte ich mir ein Mic und nahm den Track auf. Als ich ihn ihr präsentierte, war sie begeistert.
So entdeckte ich meine Leidenschaft für die Musik. Ich schreibe Songs über das alltägliche Leben,
lasse mich von verschiedenen Dingen inspirieren oder bringe meine Gefühle auf Papier und anschließend auf einen Beat - der rhythmische Kreis, der sich nie schließt.

Was ich erreichen will?

Ich würde euch gerne das geben, was mir viele Künstler in der Vergangenheit gegeben haben und auch heute noch geben. Ich kann mich mit Künstlern wie Richter, Metrickz, Dame, Kontra K und vielen anderen sehr gut identifizieren. Denn wie diese Künstler mir in meinen schweren Zeiten geholfen haben, will auch ich versuchen, Menschen mit meiner Musik zu helfen.

Welcher Rapper ist besser und wen sehe ich als Konkurrenz?

Für mich gibt es kein besser oder schlechter, denn jeder Künstler ist auf seine Art und Weise besonders, einzigartig, talentiert und spricht verschiedene Zielgruppen an.
Konkurrenz? Ich hab keine, denn ich ziehe vor jedem Künstler den Hut ab. Jeder von ihnen ist ein Mensch, der etwas aus seinem Leben erzählt und einen Einblick in dieses zulässt.
Ich behandle alle Inhalte mit Respekt und schätze dieses Anvertrauen.

Was bedeutet Rap/Musik für mich?

Die Musik ist ein Ort für mich, an welchem ich komplett loslassen kann. Wenn der Beat läuft, öffnet sich ein Ventil in mir.

Welche Weisheit würde ich einem anderen Menschen mit auf den Weg geben?

Existiere nicht, sondern Lebe auf der Welt. Bleibe nicht auf einem Punkt stehen und mache deine Umgebung zu deiner eigenen Bühne.

Was war mein tiefster und was mein höchster Punkt in meinem Leben?

Die tiefsten Punkte in meinem Leben waren in den Jahren 2012 - 2016. Da ist viel passiert. Einiges davon thematisiere ich auch in meinen Songs.
Höchstpunkte habe ich in meinem Leben zwei, die gleichzeitig auch die schönsten waren - nämlich als meine beiden jüngeren Geschwister im Jahr 1993 und 2000 geboren sind.
Ein wichtiger Hochpunkt meines Lebens war aber auch, als mich das Label "Scheuvens Musik" im Jahre 2014 entdeckt hat.
Mein Manager David Scheuvens, der Mitgründer des Labels ist, assistiert und unterstützt mich wo er kann und in jeder Lage. Wir sind nicht nur Geschäftspartner, sondern mittlerweile auch ziemlich gute Freunde geworden.

Welche Erlebnisse haben mich geprägt?

Jeder Tag prägt mich, denn jeder neuer Tag ist ein neues Erlebnis.

Was ist mein Traum?

Irgendwann auf einer großen Bühne zu stehen und dies mit meiner Familie und meinen engsten Freunden gemeinsam zu genießen. Meinen Fans zu helfen und sie zufriedenzustellen. Eines Tages größere Künstler wie Kontra K, Sido und viele andere kennenzulernen, um mich mit ihnen austauschen zu können und eventuell auch einfach mal mit ihnen abzuhängen.

Arbeite ich auch mit anderen Künstlern und Fans zusammen?

Ja klar, zum Beispiel der Song "Happyend ohne Drama" entstand aus der Zusammenarbeit von mir und einem Fan und Zuschauer meines Streams auf der Plattform Twitch.tv.
Er schrieb den Text und stellte ihn mir zur Verfügung. Ich brachte seinen Text auf den Beat.
Auch "Meine Sterne und Juwelen" habe ich in Kooperation mit Jörn Nietfeld veröffentlicht.

Ihr wollt mehr von Pascha One hören und sehen?
Kein Problem schreibt mich an

Wollt Ihr Pascha One für Eure Veranstaltung buchen?
Dann nichts wie los, einfach ein unverbindliches Angebot anfordern.

Management & Booking

© Pascha ONE Rap & Hip Hop